?

Neubau Parkhaus „Am Dom“ Worms

Mehr erfahren
Ort
Worms
Fertigstellung
Juli 2020
Area
10.000 m², 700 lfm
Ausführung
Bauschutz GmbH & Co. KG, Bobenheim-Roxheim

Neubau Parkhaus „Am Dom“

Die Koehlstraße in Worms ist vor allem aufgrund ihres Parkplatzangebotes viel frequentiert: Hier bietet ein
großzügiger Neubau seit Sommer 2020 zahlreiche Stellflächen in unmittelbarer Nähe der City. Damit das neue Parkhaus Am Dom lange Bestand hat, war eine regelkonforme Abdichtung der 10.000 m² großen Fläche gefragt, die das Bauwerk dauerhaft schützt und zudem farbig gestaltbar ist. Da sie bereits bei anderen Projekten gute Erfahrungen mit Produkten von Triflex gemacht haben, entschieden sich der Bauherr, die Stadtverwaltung Worms, und der Planer, die Darmstädter KuA-Consult Ingenieurgesellschaft für das Bauwesen mbH, für eine Abdichtungslösung des Mindener Flüssigkunststoff-Herstellers. Zum Einsatz kam das Topdeck Abdichtungssystem Triflex ProPark (OS 10) auf Polymethylmethacrylatharz-Basis (PMMA). Es bewährt sich in der Baupraxis seit vielen Jahren besonders in Parkbauten mit extremer Beanspruchung, da es mechanisch hoch belastbar ist und Sanierungsintervalle deutlich verlängert. Das sichert die Wirtschaftlichkeit für den Betreiber. Dieser behält schon während der Bauphase die Kosten im Blick, da das Spezialharz rasch aushärtet und somit nur kurze Sperrzeiten erforderlich sind.

Anforderung an den Neubau

  • Dauerhafter Schutz
  • Regelkonforme Abdichtung nach DafStb OS 10
  • Kurzfristige Umsetzung
  • Zügige Ausführung
  • Abdichtung zahlreicher Details wie Fugen, Durchdringungen und Wandanschlüsse
  • Verschleißfeste Oberfläche
  • Farbige Fläche im Stil der Corporate Identity (CI) der Wormser Stadtwerke inkl. Parkleitsystem

Arbeitsschritte im Überblick

  1. Abtragen der haftungsmindernden Zementschlämme mittels Kugelstrahlen und Fräsen
  2. Grundierung von Fläche und Details mit Triflex Cryl Primer 287
  3. Abdichtung aller Details mit Triflex ProDetail und Triflex Spezialvlies
  4. Abdichtung der Fläche mit Triflex ProPark (OS 10) Variante 2
  5. Herstellen der hochabriebbeständigen Nutzschicht mit Triflex Cryl M 264 im Farbton der CI des Betreibers
  6. Markierung der Fläche für das Herstellen des Parkleitsystems

„WIR HABEN FÜR DIESES PROJEKT EINE SYSTEMLÖSUNG VERWENDET, DIE TECHNISCH AUSGEREIFT IST UND DIE VORGABEN GLEICH MEHRERER REGELWERKE ERFÜLLT, BEISPIELSWEISE DIE DER DIN 18532 ODER DER DIN 1045.“

Stadtverwaltung, Worms

Weitere Referenzen

Thumbnail
Parkhaus Rathaus Kaufbeuren
Thumbnail
Parkhaus Weimarer Straße Wolfsburg
Thumbnail
Tiefgarage und Rampen Spindlers Hof Berlin
Thumbnail
Rampen im Parkhaus 1 des „Kaufhaus des Westens“ Berlin
Thumbnail
Parkhausrampe Rathaustiefgarage Aalen
Thumbnail
Parkhaus Evangelisches Klinikum Bethel (EvKB) Kantensiek
Thumbnail
Parkhaus-Neubau Brückner Group GmbH
Thumbnail
Neubau: Tiefgarage von Wohngebäudekomplex München
Thumbnail
Tiefgarage Telekom Traunstein