?

360 ° Dachrinne des Klimahauses

Mehr erfahren

Key Facts: 360° Dachrinne des Klimahauses

Ort
Bremerhaven
Fertigstellung
2018
Area
232 lfdm Rinne = 418 qm, 126 lfdm Dehnungsfugen = 70 Stück
Ausführung
DADEGO Dachdecker-Genossenschaft Bremen eG, Bremen

360 ° Dachrinne des Klimahauses Bremerhaven.

Im Klimahaus Bremerhaven lernen jedes Jahr eine halbe Million internationale Besucher die verschiedenen
Klimazonen der Erde kennen. Wie sich extreme Witterungsbedingungen auf die Gebäudehülle auswirken
können, wurde für den Betreiber des wissenschaftlichen Ausstellungshauses unfreiwillig zum Thema: Die
salzhaltige Nordseeluft hatte die Funktionsfähigkeit der Dachhaut beeinträchtigt. In der Folge sickerte das
eindringende Wasser über die umlaufende, mit Aluminium ausgekleidete Dachrinne in die Dämmung ein und verursachte auch in den Ausstellungsräumen Schäden. Der Bauherr, die Bremerhavener Entwicklungsgesellschaft Alter-/Neuer Hafen mbH & Co. KG, kurz BEAN, beauftragte deshalb die DADEGO Dachdecker-Genossenschaft Bremen eG mit der sofortigen Instandsetzung der begehbaren Rinne. Gefragt war ein witterungsstabiles Produkt, das auf dem Metalluntergrund haftet und die Bausubstanz nachhaltig schützt. Der Bauherr, der Verarbeiter und Flüssigkunststoff-Hersteller Triflex berieten sich über eine passende Lösung und entschieden, dass die vliesarmierte Abdichtung Triflex ProDetail die gestellten Anforderungen erfüllt.

Anforderungen an die Sanierung

  • Zuverlässiger Schutz vor Feuchteeintrag
  • Zügige Sanierung
  • Naht- und fugenlose Abdichtung selbst komplizierter Details wie Dehnungsfugen, Hochzüge und Entwässerungspunkten
  • Hoch belastbar gegen chemische und thermische Einflüsse (salzhaltige Luft/Wasserspritzer)
  • Applikation auf vorhandenen Untergrund (Aluminium)
  • Elastisches Material
  • Verarbeitung abschnittweise möglich

Sanierungsschritte im Überblick

  1. Rückbau und Reinigung der durchnässten Kehle
  2. Einbau einer zweiten Entwässerungsebene
  3. Grundierung der gebliebenen Aluminium-Dachhaut mit Triflex Metal Primer
  4. Abdichtung von Fläche und Dehnungsfugen mit Triflex ProDetail und Triflex SK Vlies (selbstklebend)
  5. Versiegelung der Fläche mit Triflex Cryl Finish 205

FÜR DIE ANFORDERUNGEN DER SANIERUNG WAR TRIFLEX PRODETAIL DIE MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNG, WEIL DAS ABDICHTUNGSSYSTEM ABSCHNITTWEISE VERARBEITET WERDEN KANN UND SICH ZU 100 PROZENT MIT DEM UNTERGRUND VERBINDET.


Olaf Sievert, geschäftsführender Vorstand der DADEGO Dachdecker-Genossenschaft Bremen eG

Weitere Referenzen

Thumbnail
Big Dutchman, Tarnowo Podgórne (PL)
Thumbnail
Windkraftanlage Brauerei Vestas V90 Paderborn
Thumbnail
Historisches Kupferdach einer Staatsoper Hannover
Thumbnail
Mercateum – Größter begehbarer Globus Königsbrunn
Thumbnail
„Schöner Brunnen“ Nürnberg
Thumbnail
Altes Gerberhaus, Wels (AT)
Thumbnail
RWE Kraftwerk Hamm
Thumbnail
Flachdach eines technischen Großhandels Duisburg
Metalldach Industriehalle Pirmasens
Metalldach Industriehalle Pirmasens