?

Praxisbericht Pergamonmuseum Berlin

Mehr erfahren

Key Facts: Abdichtung von denkmalgeschütztem Museum

Ort
Berlin
Fertigstellung
2004
Area
Glasdachabdichtung mit Fugenlänge von ca. 17.000 lfm
Ausführung
Halau Dachdeckerei GmbH, Berlin

Pergamonmuseum Berlin

Das Pergamonmuseum besitzt ausschließlich Sattel- und Walmdächer, die mit herkömmlichem Drahtglas gedeckt sind. Ihr Dachstuhl besteht aus einer Stahlträgerkonstruktion. Im Laufe der Jahre waren die Kittungen der in T-Profilen liegenden Glasscheiben versprödet. Die Vögel taten ein Übriges. Sie pickten den Kitt begierig auf und überzogen die Dächer des Gebäudes mit einer dicken Kotschicht. Teile der Metallkonstruktion setzten Rost an. Die Folge: Regenwasser drang in den Dachraum und teilweise auch durch die Lichtdecke
hindurch in die darunter liegenden Ausstellungsräume. Stellenweise waren die konstruktiven Dachelemente des Pergamonmuseums akut gefährdet. Als die Berliner Firma Halau Dachdeckerei GmbH im Herbst 2001 den Auftrag zur Abdichtung des ersten Dachabschnitts bekam, entschied sie sich für Triflex ProDetail.

Anfoderungen an die Sanierung

  • Schnelle Verarbeitung
  • Abdichtung bei einer Dachneigung von 15 bis 30 Grad
  • Haftung auf Glas und Metall
  • Sanierung trotz Winterbaustelle
  • Erhalt des historischen Charakters
  • Langzeitsicherer Schutz
  • Rutschsichere und witterungsbeständige Oberfläche

Sanierungsschritte im Überblick

  1. Reinigung der Glasflächen und Metallprofile
  2. Abkleben der Arbeitsbahnen seitlich auf den Glasplatten
  3. Auftragen von Triflex ProDetail mit Einlegen von 15 cm breitem Triflex Spezialvlies

Weitere Referenzen

Flachdachsanierung KaDeWE Berlin
Abdichtung Dachdetails von Doppel-X-Hochhaus
Thumbnail
Tag Aviation Genf (CH)
Thumbnail
360 ° Dachrinne des Klimahauses Bremerhaven
Thumbnail
Big Dutchman, Tarnowo Podgórne (PL)
Thumbnail
Historisches Kupferdach einer Staatsoper Hannover
Thumbnail
Altes Gerberhaus, Wels (AT)
Thumbnail
RWE Kraftwerk Hamm
Thumbnail
Flachdach eines technischen Großhandels Duisburg