?

Abdichtung eines Hochwasserschutzfensters

Mehr erfahren

Key Facts

Ort
Bielefeld
Fertigstellung
2022
Area
6 lfm
Ausführung
Tischlerei Richard Proske, Gütersloh
Abdichtung eines Hochwasserschutzfensters

Abdichtung eines Hochwasserschutzfensters

Nachdem der Keller des 1979 erbauten Bielefelder Einfamilienhauses bereits einmal als Folge eines Unwetters geflutet worden war, entschied sich die Eigentümerin für den Einbau spezieller Hochwasserschutzfenster. Diese verfügen unter anderem über verstärkte Scheiben und sollen verhindern, dass bei künftigen extremen Wetterereignissen, beispielsweise bei Überschwemmungen oder Starkregen, Wasser ins Innere des Gebäudes gelangt und Schäden an der Bausubstanz verursacht. Im Zuge des Einbaus der beiden Hochwasserschutzfenster sollten diese zusätzlich eine umlaufende Abdichtung erhalten, um einen hundertprozentigen Schutz zwischen Fenster und Mauerwerk zu schaffen und bei sich anstauendem Wasser ein Volllaufen des Kellerschachtes dauerhaft zu verhindern. Zum Einsatz kam unter anderem Triflex ProDetail, das auf nahezu allen Untergründen haftet. Dies erwies sich bei diesem Projekt als Vorteil, da die Applikation des Spezialharzes direkt auf das Mauerwerk erfolgte. Die Kombination von PMMA-basierter Abdichtung und Hochwasserschutzfenstern der Firma Alpina ist gemäß des Rosenheimer Instituts für Fenstertechnik (ift) geprüft und zertifiziert. Sie bildet eine wirksame Barriere gegen Feuchteeintrag und somit einen zuverlässigen Schutz der Bausubstanz.

Anforderungen an die Sanierung

  • Eine sichere Abdichtung zwischen Fenster und Mauerwerk bei anstauendem Regenwasser im Kellerschacht
  • Langfristige Lösung zum Schutz vor zukünftigen Überschwemmungen

Sanierungsschritte im Überblick

  1. Säubern und anschleifen des Mauerwerkes
  2. Grundierung der Anschlussflächen mit Triflex Cryl Primer 276
  3. Ausbessern der Unebenheiten im Mauerwerk mit Triflex Cryl Spachtel
  4. Einbau der neuen Hochwasserschutzfenster
  5. Reinigung der Kunststofffenster mit Triflex Reiniger
  6. Haftzugtest am Fenster vor Ort zur Feststellung der optimalen Haftung
  7. Vorbereitung der Flächen
  8. Vlieszuschnitte mit Triflex Spezialflies PF und Fertigformteile Innenecken
  9. Abdichtung der Fenster mit Triflex ProDetail

"EIN HOCHWASSERDICHTES FENSTER ALLEIN BEWAHRT BEWOHNER NICHT VOR DEM EINDRINGEN DES WASSERS. ES MUSS GANZHEITLICH GEDACHT WERDEN UND DAZU GEHÖRT AUCH EINE DAUERHAFT FUNKTIONSTÜCHTIGE ABDICHTUNG ALLER BAUTEILE SOWIE DEREN ÜBERGÄNGE ZUEINANDER."

Fabian Meyer, Triflex-Produktmanager

Weitere Referenzen

Thumbnail
Metalldach Industriehalle Pirmasens
Thumbnail
Flachdächer Palace Hotel Usedom
Thumbnail
Sheddächer einer Industriehalle Braunschweig
Thumbnail
Sheddächer der Werkstatthalle eines Autohauses Berlin
Thumbnail
Flachdach Wohn- und Geschäftshaus Bölschestraße
Thumbnail
Wasserturm-Kuppeldächer GELSENWASSER AG Essen
Thumbnail
Metalldach einer Produktionshalle der TIAG Althofen (AT)
Thumbnail
Corus Aluminium Voerde
Thumbnail
Flachdach eines technischen Großhandels Duisburg