?

OS 8 Systeme von Triflex

OS 8 Systeme von Triflex

Triflex DeckCoat - Tiefgarage von Wohngebäudekomplex

OS 8: Deckversiegelungen für Parkhäuser

Oberflächenschutzsysteme – kurz OS – werden in verschiedene Klassen unterteilt. Systeme der Klasse OS 8 umfassen starre Deckversiegelungen für befahrbare, mechanisch stark belastete Flächen. Sie finden vor allem auf den Parkflächen, aber auch an den Rampen und Spindeln von Tiefgaragen und Parkhäusern Anwendung, um Schäden an der Betonkonstruktion vorzubeugen. Auf diese wirken neben den ein- und ausfahrenden Fahrzeugen auch die Witterung oder chemische Einflüsse (etwa aus Treibstoff oder in Tausalz gelösten Chloriden) ein. Dies kann ohne ausreichenden Oberflächenschutz zu Rissen oder Abplatzungen führen, durch die Feuchtigkeit in das Bauwerk eindringen kann. OS 8 Flüssigkunststoff-Systeme auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA) verleihen Oberflächen dauerhafte Verschleißfestigkeit. Zu den Vorteilen von Deckversiegelungen der Klasse OS 8 zählen zudem:

  • abriebfest
  • zuverlässiger und langfristiger Schutz vor Feuchteeintrag
  • chemisch beständig
  • mechanisch hoch belastbar
  • rutschsicher auch bei Nässe
  • leicht zu reinigen
  • farblich umsetzbar
  • niedriger Systemaufbau

Der dünnschichte Systemaufbau unserer Oberflächenschutzsysteme nach OS 8 bedingt ein geringes Eigengewicht der Versiegelung. Aus diesem Grund eignen sich die Systeme nicht nur hervorragend für den Neubau, sondern auch für Sanierungsmaßnahmen, da sie die Statik nicht beeinflussen.

OS 8 Klassifizierung gibt Sicherheit

Informationen dazu, welche Eigenschaften ein Oberflächenschutzsystem nach OS 8 aufweisen muss, finden sich in der DafStb-Richtlinie zum Schutz und zur Instandsetzung von Betonbauteilen. Diese regelt in Teil 2 die Einteilung in die verschiedenen Schutzklassen und gibt Auskunft darüber, in welchen Anwendungsbereichen die Produkte der jeweiligen Klasse eingesetzt werden dürfen. In Teil 3 der Richtline finden Betriebe zudem Wissenswertes zur Ausführung und Überwachung der Beschichtungsarbeiten mit OS 8 Systemen. Zur weiteren Orientierung sind darüber hinaus die EN 1062 Beschichtungsstoffe, die EN 1504-9 sowie die DIN 50035 hinzuzuziehen. Auch unsere technischen Merkblätter und die Sicherheitsdatenblätter beinhalten Informationen zur Oberflächenschutzklasse.

OS 8 geprüfte Systeme von Triflex

Unser Zwischendeck Beschichtungssystem Triflex DeckCoat erfüllt die Anforderungen nach OS 8. Die schnell reaktive Versiegelung auf PMMA-Basis benötigt kürzere Aushärtungszeiten als Alternativen aus EP- oder PUR-Harzen. Mit ihr bearbeitete Flächen sind schnell wieder nutzbar, sodass Sperrzeiten und Verkehrsbeeinträchtigungen auf ein Minimum reduziert werden. Instandsetzungsmaßnahmen lassen sich folglich mit größtmöglicher Wirtschaftlichkeit umsetzen. Gleiches gilt auch für Triflex DeckFloor, ein weiteres OS 8 System. Dieses ist ein wasserdichtes Dickschichtsystem mit statischer Rissüberbrückung, das speziell für stark frequentierte Bereiche ausgelegt ist. Mit ihm können auch Bereiche wie Ein- und Ausfahrten, Spindeln oder Rampen dauerhaft verschleißfest beschichtet werden. Beide Systeme sind des Weiteren als „schwer entflammbar” zertifiziert.

Parkflächen gestalten mit OS 8 Systemen

Flüssigkunststoff-Versiegelungen der Klasse OS 8 bieten nicht nur einen zuverlässigen Schutz der Bausubstanz, sie lassen sich auch farblich realisieren für eine übersichtliche und optisch ansprechende Gestaltung. Mittels einer farbig abgesetzten Wegführung etwa lässt sich die die Orientierung für Parkhausnutzer und somit die Verkehrssicherheit erhöhen. Das Triflex Cryl Finish 209 ist in einer großen Farbauswahl erhältlich, die auch häufig nachgefragte Nuancen wie Verkehrsgelb oder -rot umfasst. Eine Quarzsand-Einstreuung in das OS 8 System gibt der Oberfläche ein Extra an Griffigkeit und sorgt selbst bei Nässe für eine erhöht Rutschhemmung. Letztlich kann durch ein farbig ausgestaltetes Finish die Corporate Identity des Parkhausbetreibers umgesetzt werden.

Alles zur TR Instandhaltung