?

Triflex JWS Technische Details

Triflex JWS Technische Details

Triflex JWS: Abdichtung von WU-Betonfugen nach WU-Richtlinie

Bei Weißen Wannen ist man gehalten einfache, monolithische Konstruktionen zu wählen. Entspricht dies nicht dem Wunsch des Bauherrn, ist der fachgerechte Einbau von Fugenbändern nicht immer einfach. Folgt auf der Unterkonstruktion dann noch ein weiterer aufwändiger Aufbau, muss die Dichtigkeit der Fugen langfristig gewährleistet sein. Durch die flüssige Applikation des Flüssigkunststoffes wird die Sicherheit bis ins Detail gewährleistet. So können alle möglichen Fugen und Anschlüsse auf engstem Raum und in unorthodoxen Ausführungen homogen abgedichtet werden. Die vollflächige Untergrundhaftung verhindert das Unterwandern der Abdichtung.




Die im System Triflex JWS verwendeten Abdichtungsharze Triflex ProDetail/ ProTect besitzen ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (abP) nach Bauregelliste A, Teil 2, lfd. Nr. 1.4 – Normal entflammbare Fugenabdichtungen für Bauteile aus Beton mit hohem Wassereindringwiderstand gegen drückendes und nicht drückendes Wasser und gegen Bodenfeuchtigkeit. Die Prüfungen basieren auf den Prüfgrundsätzen für Fugenabdichtungen PG-ÜBB: Übergänge von Bauwerksabdichtungen auf Bauteile aus Beton mit hohem Eindringwiderstand sowie nach den Festlegungen im AK BRL A, Teil 2. Lfd. Nr. 1.4 zur Beurteilung von Bewegungsfugen. Das System ist zudem wurzelund rhizomfest nach FLL und für Wasserwechselzonen der Nutzungsklasse A, Beanspruchungsklassen 1 und 2 nach WU-Richtlinie geeignet.

Bestimmung der Konstruktionsart

  Triflex JWS, Variante 1 Triflex JWS, Variante 2
Fugenart Sollrissfuge, Arbeitsfuge, Bewegungsfuge Bewegungsfuge
Fugenbreite < 30 mm  > 30 mm
Max. resultierende Verformung Vr = 22,4 mm * Vr = 26,9 mm *
Max. Wasserdruck Zulässig: 0,3 bar / 3 m Wassersäule

Geprüft: 1,5 bar / 15 m Wassersäule
Zulässig: 0,4 bar / 4 m Wassersäule

Geprüft: 2,0 bar / 20 m Wassersäule

* Bei den max. result. Verformungen sind die Prüfaufbauten und deren Ergebnisse auf Grundlage des dazugehörigen AbP zu beachten. Sie stellen die Grundlage der erreichten Werte dar. Veränderungen der Geometrie, der Entkopplungsbereiche sowie Schlaufentiefen können niedrigere oder erhöhte Werte der max. result. Verformung zur Folge haben.

Systemaufbau Triflex JWS Variante 1

Systemaufbau Triflex JWS (Variante 1)
1

Grundierung (Variante 1)

Triflex Cryl Primer 222

Triflex Cryl Primer 222

Triflex Cryl Primer 222 wird als Grundierung auf Asphalt für Triflex Systeme auf PMMA-Harzbasis eingesetzt.

Verbrauch
Mind. 0,40 kg/m² auf glatter ebener Fläche

Triflex Cryl Primer 276

Triflex Cryl Primer 276

Triflex Cryl Primer 276 wird als Grundierung auf saugenden Untergründen wie z. B. Beton oder Estrich für Triflex-Systeme auf PMMA-Harzbasis eingesetzt.

Verbrauch
Mind. 0,40 kg/m² auf glatter ebener Fläche

Triflex Glas Primer

Triflex Glas Primer

Triflex Glas Primer wird als Grundierung auf ungeschliffenen Glasuntergründen unter verschiedenen Triflex Systemen eingesetzt.

Verbrauch
Ca. 0,05 l/m² (50 ml) auf glatter ebener Fläche

Triflex Metal Primer

Triflex Metal Primer

Triflex Metal Primer wird als Grundierung auf unterschiedlichen Metallen und rostigen Untergründen eingesetzt.

Verbrauch
Ca. 0,08 bis 0,10 l/m²

Triflex Pox R 100

Triflex Pox R 100

Triflex Pox R 100 wird eingesetzt als Grundierung und zur Herstellung von:

  • Kratzspachtelungen
  • Dünnschichtigen Mörtelbelägen
  • Dickschichtigen Mörtelbelägen
  • Reparaturmörtel
Verbrauch
Einmalgrundierung: mind. 0,30 kg/m² auf glatter ebener Fläche

Triflex Primer 610

Triflex Primer 610

Triflex Primer 610 ist eine schnell trocknende Grundierung, die universell zur Haftungsoptimierung bei Problemuntergründen zum Einsatz kommt. Die Verarbeitung erfolgt im Streich-, Roll- oder Spritzverfahren.

Verbrauch
Ca. 40 bis 80 g/m² je nach Einsatzbereich auf glatter ebener Fläche
2

PE-Rundschnur (Variante 1)

PE-Rundschnur

Detailinformationen sind den Planungsunterlagen zu entnehmen.

3

Spachtel (Variante 1)

Triflex Cryl Spachtel

Triflex Cryl Spachtel

Triflex Cryl Spachtel wird zum Egalisieren von Unebenheiten im Untergrund und bei Vliesüberlappungen oder Vertiefungen in Triflex Systemen eingesetzt.

Verbrauch
Ca. 1,40 kg/m² pro mm Schichtdicke auf glatter ebener Fläche
4

Steinklebeband (Variante 1)

Triflex Steinklebeband

Triflex Steinklebeband

Detailinformationen sind den Planungsunterlagen zu entnehmen.

5

Fugenabdichtung (Variante 1)

Triflex ProDetail

Triflex ProDetail

Triflex ProDetail wird für Detailanschlüsse auf Flachdächern, Balkonen, Terrassen und Laubengängen sowie Parkdecks eingesetzt.

Verbrauch
Mind. 3,00 kg/m² auf glatter ebener Fläche

Triflex Spezialvlies

Triflex Spezialvlies

Triflex Spezialvlies wird zur Armierung und Schichtdickenkontrolle bei Triflex PMMA- und PUR-Systemen eingesetzt.

Verbrauch
/

Triflex ProTect

Triflex ProTect

Das Produkt Triflex ProTect wird im System Triflex ProTect eingesetzt und ist eine qualitativ hochwertige und langlebige Abdichtung auf flachen und geneigten Dächern im Neubau und in der Sanierung. Triflex ProTect wird außerdem im System Triflex JWS eingesetzt.

Verbrauch
Mind. 3,00 kg/m² auf glatter ebener Fläche
6

Schutzschicht (Variante 1)

Triflex Cryl Finish 205

Triflex Cryl Finish 205

Triflex Cryl Finish 205 wird als Versiegelung auf abgestreuten und nicht abgestreuten Triflex PMMA-Systemen zur Erhöhung der chemischen und mechanischen Widerstandsfähigkeit eingesetzt.

Verbrauch
Ca. 0,50 bis 0,70 kg/m² auf glatter ebener Fläche je nach Einsatzbereich
7

Sonstige/ optionale Systemkomponenten (Variante 1)

Triflex Cryl RS 240

Triflex Cryl RS 240

Triflex Cryl RS 240 ist ein schnellhärtender, hochbelastbarer Reparaturmörtel für Reparaturen auf Estrichbelägen und für Ausbesserungsarbeiten im Außenbereich mit Schichtdicken von 5 mm bis 50 mm.

Verbrauch
Ca. 2,20 kg/m² pro mm Schichtdicke auf glatter ebener Fläche

Triflex Reiniger

Triflex Reiniger

Triflex Reiniger wird bei allen Triflex PMMA-, EP-, PUR- und PUA-Produkten eingesetzt. Er dient bei Überarbeitungen und Arbeitsunterbrechungen zur Vorbehandlung von Untergründen sowie zur Entfettung von Metallen. Außerdem können verschmutzte Arbeitsgeräte mit Triflex Reiniger gereinigt werden.

Verbrauch
Je nach Verschmutzungsgrad sowie Untergrund (mind. 0,20 l/m²)

Systemaufbau Triflex JWS Variante 2

Systemaufbau Triflex JWS Variante 2
1

Grundierung (Variante 2)

Triflex Cryl Primer 222

Triflex Cryl Primer 222

Triflex Cryl Primer 222 wird als Grundierung auf Asphalt für Triflex Systeme auf PMMA-Harzbasis eingesetzt.

Verbrauch
Mind. 0,40 kg/m² auf glatter ebener Fläche

Triflex Cryl Primer 276

Triflex Cryl Primer 276

Triflex Cryl Primer 276 wird als Grundierung auf saugenden Untergründen wie z. B. Beton oder Estrich für Triflex-Systeme auf PMMA-Harzbasis eingesetzt.

Verbrauch
Mind. 0,40 kg/m² auf glatter ebener Fläche

Triflex Glas Primer

Triflex Glas Primer

Triflex Glas Primer wird als Grundierung auf ungeschliffenen Glasuntergründen unter verschiedenen Triflex Systemen eingesetzt.

Verbrauch
Ca. 0,05 l/m² (50 ml) auf glatter ebener Fläche

Triflex Metal Primer

Triflex Metal Primer

Triflex Metal Primer wird als Grundierung auf unterschiedlichen Metallen und rostigen Untergründen eingesetzt.

Verbrauch
Ca. 0,08 bis 0,10 l/m²

Triflex Pox R 100

Triflex Pox R 100

Triflex Pox R 100 wird eingesetzt als Grundierung und zur Herstellung von:

  • Kratzspachtelungen
  • Dünnschichtigen Mörtelbelägen
  • Dickschichtigen Mörtelbelägen
  • Reparaturmörtel
Verbrauch
Einmalgrundierung: mind. 0,30 kg/m² auf glatter ebener Fläche

Triflex Primer 610

Triflex Primer 610

Triflex Primer 610 ist eine schnell trocknende Grundierung, die universell zur Haftungsoptimierung bei Problemuntergründen zum Einsatz kommt. Die Verarbeitung erfolgt im Streich-, Roll- oder Spritzverfahren.

Verbrauch
Ca. 40 bis 80 g/m² je nach Einsatzbereich auf glatter ebener Fläche
2

Trägerband (Variante 2)

Triflex Cryl Spachtel

Triflex Cryl Spachtel

Triflex Cryl Spachtel wird zum Egalisieren von Unebenheiten im Untergrund und bei Vliesüberlappungen oder Vertiefungen in Triflex Systemen eingesetzt.

Verbrauch
Ca. 1,40 kg/m² pro mm Schichtdicke auf glatter ebener Fläche

Triflex Trägerband

Triflex Trägerband

Triflex Trägerband wird als Trägerlage für die Ausbildung einer Schlaufe in Bewegungsfugen eingesetzt.

Verbrauch
/
3

Schlaufenabdichtung (Variante 2)

Triflex ProDetail

Triflex ProDetail

Triflex ProDetail wird für Detailanschlüsse auf Flachdächern, Balkonen, Terrassen und Laubengängen sowie Parkdecks eingesetzt.

Verbrauch
Mind. 3,00 kg/m² auf glatter ebener Fläche

Triflex Spezialvlies

Triflex Spezialvlies

Triflex Spezialvlies wird zur Armierung und Schichtdickenkontrolle bei Triflex PMMA- und PUR-Systemen eingesetzt.

Verbrauch
/

Triflex ProTect

Triflex ProTect

Das Produkt Triflex ProTect wird im System Triflex ProTect eingesetzt und ist eine qualitativ hochwertige und langlebige Abdichtung auf flachen und geneigten Dächern im Neubau und in der Sanierung. Triflex ProTect wird außerdem im System Triflex JWS eingesetzt.

Verbrauch
Mind. 3,00 kg/m² auf glatter ebener Fläche
4

PE-Rundschnur (Variante 2)

PE-Rundschnur

Detailinformationen sind den Planungsunterlagen zu entnehmen.

5

Fugenverguss (Variante 2)

Triflex ProDetail

Triflex ProDetail

Triflex ProDetail wird für Detailanschlüsse auf Flachdächern, Balkonen, Terrassen und Laubengängen sowie Parkdecks eingesetzt.

Verbrauch
Mind. 3,00 kg/m² auf glatter ebener Fläche

Triflex ProTect

Triflex ProTect

Das Produkt Triflex ProTect wird im System Triflex ProTect eingesetzt und ist eine qualitativ hochwertige und langlebige Abdichtung auf flachen und geneigten Dächern im Neubau und in der Sanierung. Triflex ProTect wird außerdem im System Triflex JWS eingesetzt.

Verbrauch
Mind. 3,00 kg/m² auf glatter ebener Fläche

Triflex Cryl Spachtel

Triflex Cryl Spachtel

Triflex Cryl Spachtel wird zum Egalisieren von Unebenheiten im Untergrund und bei Vliesüberlappungen oder Vertiefungen in Triflex Systemen eingesetzt.

Verbrauch
Ca. 1,40 kg/m² pro mm Schichtdicke auf glatter ebener Fläche
6

Steinklebeband (Variante 2)

Triflex Steinklebeband

Triflex Steinklebeband

Detailinformationen sind den Planungsunterlagen zu entnehmen.

7

Fugenabdichtung (Variante 2)

Triflex ProDetail

Triflex ProDetail

Triflex ProDetail wird für Detailanschlüsse auf Flachdächern, Balkonen, Terrassen und Laubengängen sowie Parkdecks eingesetzt.

Verbrauch
Mind. 3,00 kg/m² auf glatter ebener Fläche

Triflex Spezialvlies

Triflex Spezialvlies

Triflex Spezialvlies wird zur Armierung und Schichtdickenkontrolle bei Triflex PMMA- und PUR-Systemen eingesetzt.

Verbrauch
/

Triflex ProTect

Triflex ProTect

Das Produkt Triflex ProTect wird im System Triflex ProTect eingesetzt und ist eine qualitativ hochwertige und langlebige Abdichtung auf flachen und geneigten Dächern im Neubau und in der Sanierung. Triflex ProTect wird außerdem im System Triflex JWS eingesetzt.

Verbrauch
Mind. 3,00 kg/m² auf glatter ebener Fläche
8

Schutzschicht (Variante 2)

Triflex Cryl Finish 205

Triflex Cryl Finish 205

Triflex Cryl Finish 205 wird als Versiegelung auf abgestreuten und nicht abgestreuten Triflex PMMA-Systemen zur Erhöhung der chemischen und mechanischen Widerstandsfähigkeit eingesetzt.

Verbrauch
Ca. 0,50 bis 0,70 kg/m² auf glatter ebener Fläche je nach Einsatzbereich
9

Sonstige/ optionale Systemkomponenten (Variante 2)

Triflex Reiniger

Triflex Reiniger

Triflex Reiniger wird bei allen Triflex PMMA-, EP-, PUR- und PUA-Produkten eingesetzt. Er dient bei Überarbeitungen und Arbeitsunterbrechungen zur Vorbehandlung von Untergründen sowie zur Entfettung von Metallen. Außerdem können verschmutzte Arbeitsgeräte mit Triflex Reiniger gereinigt werden.

Verbrauch
Je nach Verschmutzungsgrad sowie Untergrund (mind. 0,20 l/m²)

Leistungsverzeichnisse & CAD-Details

Selbstverständlich können Sie unsere Ausschreibungstexte in verschieden Formaten herunterladen. In unserem Downloadbereich stellen wir Ihnen die Texte als GAEB Datenaustausch sowie als Textdatei zur Verfügung.

Zum Download

Verarbeitungsanleitung

Verarbeitung Triflex JWS
Der Betonuntergrund wird angeschliffen, um die Zementschlämme zu entfernen.
1/10
Verarbeitung Triflex JWS
Fugenbereiche werden mit Triflex Cryl Primer 276 grundiert.
2/10
Verarbeitung Triflex JWS
Die eingelegte PE-Rundschnur wird mit Triflex Steinklebeband abgeklebt.
3/10
Verarbeitung Triflex JWS
Das Abdichtungsharz Triflex ProDetail wird abgefüllt…
4/10
Verarbeitung Triflex JWS
… und mit Triflex Katalysator vermischt.
5/10
Verarbeitung Triflex JWS
Triflex ProDetail wird ausreichend vorgelegt,…
6/10
Verarbeitung Triflex JWS
…das Triflex Spezialvlies blasenfrei eingelegt…
7/10
Verarbeitung Triflex JWS
…und frisch in frisch mit Triflex ProDetail nachgelegt.
8/10
Verarbeitung Triflex JWS
Zum Abschluss folgt eine Schutzlage mit Triflex ProDetail.
9/10
Verarbeitung Triflex JWS
Nach 3 Stunden können auf einer Bauschutzmatte weitere Aufbauten folgen.
10/10

Höchst sicher. Höchst regelkonform.

Mit Triflex Produkten sind Sie in allen Einsatzbereichen auf der sicheren Seite. Ständige interne und externe Qualitätskontrollen in der Produktion und umfassende Praxistests vor der Markteinführung sind für uns selbstverständlich.

Prüfungen und Zertifikate

Referenzen

Fugensanierung der Tribünen (Tissot Arena) Biel (CH)
Fugensanierung der Tribünen (Tissot Arena) Biel (CH)

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir sind für Sie da. Rufen Sie uns an, wenn Sie Fragen zu unseren Produkten und Systemlösungen haben.